Dissertation (Metadaten)
Titel:Evolution und Lücke
 
Autor:Gerald Kopp
 
URN:NBN:urn:nbn:de:gbv:8-diss-3776
 
Fakultät:Erziehungswissenschaftliche Fakultät (zum WS 2002/2003 aufgelöst)
DDC Sachgebiet:370 Erziehung, Schul- und Bildungswesen
 
Datum der mdl. Prüfung:30.06.2000
 
Referent(in):Prof. Dr. W. Hassenpflug
Korreferent(en) Korreferentin:Prof. Dr. O. Fränzle ; Prof. Dr. J. Newig
 
Beschreibung:Die vorliegende Dissertation hat die Betrachtung erd- und lebensgeschichtlicher Vorgänge zum Inhalt und untersucht ihre Potentiale für die Umweltbildung, insbesondere für das Schulfach Geographie. Die Notwendigkeit der fachdidaktischen Analyse ergab sich aus der Feststellung, daß erdgeschichtliche Themen in der allgemeinen Wissensvermittlung zu konservativ behandelt werden. Kontroverse wissenschaftliche Diskussionen, in diesem Fall hinsichtlich der Interpretation fossiler Lebensformen, werden in der Fachdidaktik zu wenig berücksichtigt. Die Paläontologie als geologische Spezialdisziplin nimmt hierbei eine zentrale wissenschaftliche Position ein. Somit steht die intersdisziplinäre Erörterung von Themen über das fossile Leben und die Vermittlung des komplexen Zeit-Raum-Verständnisses im Vordergrund. Interdisziplinäre Beziehungen bestehen besonders zu den Biowissenschaften und damit zum Schulfach Biologie und ergeben sich speziell aus den zentralen Komplexen Paläbiogeographie, Paläoökologie und Biodiversität. Durch umfangreiche Literaturanalysen wird über den aktuellen fachwissenschaftlichen Stand informiert.
 
Schlagworte:Umwelterziehung ; Historische Geologie ; Geographieunterricht ; Umweltbildung, Paläontologie, Paläobiogeographie, Paläoökologie, Tetrapoden, Perm/Trias, Eiszeit, Evolution, Biodiversität, Typusproblematik
 
Dokumente:
d377.pdf (7.995 kB)    ZIP generieren   Details >>