Dissertation (Metadaten)
Titel:Charakterisierung von mikro-, meso- und makroskopischen Strukturen in Kristallen mit Domänenwänden und koexistierenden Phasen
 
Autor:Michael Chall
 
URN:NBN:urn:nbn:de:gbv:8-diss-4100
 
Fakultät:Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
DDC Sachgebiet:540 Chemie
 
Datum der mdl. Prüfung:14.02.2001
 
Referent(in):Prof. Wulf Depmeier
Korreferent(en) Korreferentin:Dr. Björn Winkler
 
Beschreibung:Es wurden mikro-, meso- und makroskopische Stukturen in einem chemisch homogenen und einem chemisch heterogenen Modellsystem untersucht. Dazu wurden hauptsächlich quantenmechanischen Rechnungen und teilweise röntgenographischen Pulverdiffraktionsmessungen herangezogen. Als chemisch homogenes Modellsystem diente NH4Cl. Die Domänenwandenergie wurde ermittelt (25 mJ/m2) und die Domänenwanddicke abgeschätzt (12 AA). Als chemisch heterogenes Modellsystem dienten Na6CdCl8-Präzipitate in einer NaCl-Matrix. Es wurde gezeigt, daß die Präzipitate vollkommen kohärent eingebaut werden. Das Verhältnis der Gitterparameter von NaCl und Na6CdCl8 ist exakt gleich 2:1. Schließlich wurde gezeigt, daß Cu6PbO8 erst bei Drücken oberhalb von 18 GPa die Struktur des Na6CdCl8 annimmt.
 
Schlagworte:Ammoniumchlorid ; Domänenstruktur ; Dichtefunktionalformalismus ; Natriumchlorid ; Cadmiumchloride ; Niederschlag ; Kristallchemie ; Kupferverbindungen ; Plumbate ; NH4Cl, Suzuki-Struktur, Na6CdCl8, Murdochit, Cu6PbO8, Domänenwand, Präzipitate, Dichtefunktionaltheorie
 
Dokumente:
d410.pdf (1.673 kB)    ZIP generieren   Details >>