Dissertation (Metadaten)
Titel:Rotationsspektroskopische Untersuchungen linearer Moleküle im Millimeter- und Submillimeterwellenbereich
 
Autor:Aiko Huckauf
 
URN:NBN:urn:nbn:de:gbv:8-diss-4140
 
Fakultät:Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
DDC Sachgebiet:540 Chemie
 
Datum der mdl. Prüfung:14.02.2001
 
Referent(in):Herr Prof. Dr. A. Guarnieri
Korreferent(en) Korreferentin:Herr Prof. Dr. H. Mäder
 
Beschreibung:

Das Thema dieser Arbeit ist die rotationsspektroskopische Untersuchung der linearen Moleküle 3-Isocyan-2-propinnitril (N≡C–C≡C–N≡C), Ethinylisocyanid (H–C≡C–N≡C) und Fluorethin (H–C≡C–F) im Millimeter- und Submillimeterwellenbereich.

Die Darstellung der Alkinylisocyanide NCCCNC und HCCNC erfolgte durch Vakuumpyrolyse geeigneter Precursorkomplexe; HCCF wurde aus 1,3,5-Trifluorbenzol durch eine Mikrowellen-Entladung gewonnen.

Die Messungen wurden mit einem rechnergesteuerten Absorptionsspektrometer bei 1.5 Pa und Raumtemperatur in der Gasphase durchgeführt. Meßmethode war das Quellendoppelmodulationsverfahren; der Frequenzbereich umfaßte ca. 40 – 120 und 230 – 510 GHz.

Untersucht wurden jeweils die Rotationsspektren des Schwingungsgrundzustandes sowie diverser angeregter Schwingungszustände; im Falle des NCCCNC-Moleküls wurden zur Bestimmung der molekularen Struktur zusätzlich 11 Isotopomere untersucht.

Die Auswertung der Spektren erfolgte unter Verwendung einer leicht modifizierten Version des von Yamada et al. [J. Mol. Spectrosc. 112, 347 – 356 (1985).] vorgestellten Hamiltonoperators.

 
Schlagworte:Linearmolekül ; Rotationsspektrum ; FIR ; Millimeterwelle ; 3-Isocyan-2-propinnitril, NCCCNC, Ethinylisocyanid, HCCNC, Fluorethin, HCCF, Alkinylisocyanide, Molekülspektroskopie, Millimeterwellen, Rotationsspektroskopie
 
Dokumente:
d414.pdf (1.676 kB)    ZIP generieren   Details >>