Dissertation (Metadaten)
Titel:Untersuchung von Helikonwellen zur Plasmaheizung im Torsatron TJ-K
 
Autor:Nils W. Krause
 
URN:NBN:urn:nbn:de:gbv:8-diss-7211
 
Fakultät:Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
DDC Sachgebiet:530 Physik
 
Datum der mdl. Prüfung:29.04.2003
 
Referent(in):Prof. Dr. U. Stroth
Korreferent(en) Korreferentin:Prof. Dr. V. Helbig
 
Beschreibung:Helikonwellen eignen sich zur Erzeugung von magnetisierten Plasmen hoher Dichte. Die Arbeit stellt die technischen Details, die mit der Heizung des Plasmas verbunden sind, dar. Die physikalischen Aspekte der Wellenpropagation der Helikonwelle werden in toroidaler Geometrie hergeleitet und experimentell im Torsatron TJ-K untersucht. Die Welle wird dabei als geschlossener Wellenzug im toroidalen Umlauf interpretiert. Ergebnisse der Messungen sind Daten zur Dispersionsrelation, zum Wellenfeld und zu den erreichten Plasmaparametern. Der theoretische Verlauf der Dispersionsrelation ist dabei in sehr guter Übereinstimmung mit den experimentellen Ergebnissen.
 
Schlagworte:Fusionsplasma ; Plasmaaufheizung ; Plasmawelle ; Helikonwellen, Plasmaerzeugung, Plasma, Wellenfeld, Magnetische Sonde, Dispersionsrelation, Interferometer, Helikonmode, Toroidale Geometrie, Dichtesprung
 
Dokumente:
d721.pdf (6.355 kB)    ZIP generieren   Details >>