Dissertation (Metadaten)
Titel:Darstellung, Charakterisierung und Interkalation der Übergangsmetallchalkogenide NbS2, NbSe2, TiSe2, CrTe3, Cr2Te3 und Cr4TiSe8
 
Autor:Oliver Riemenschneider
 
URN:NBN:urn:nbn:de:gbv:8-diss-9638
 
Fakultät:Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
DDC Sachgebiet:540 Chemie
 
Datum der mdl. Prüfung:18.01.2004
 
Referent(in):Prof. Dr. W. Bensch
Korreferent(en) Korreferentin:Prof. Dr. F. Tuczek
 
Beschreibung:Die Verbindungen NbS2, NbSe2, TiSe2, Cr2Te3, CrTe3 und Cr4TiSe8 wurden elektrochemisch bzw. nasschemisch mit Lithium interkaliert. Die Verbindungen wurden als Einkristall (NbSe2, NbS2,TiSe2) und Volumenmaterial (CrTe3, Cr2Te3, Cr4TiSe8) eingesetzt. Die Chromtelluride wurden zustätzlich als dünne Filme dargestellt. Die elektrochemischen Interkalationen wurden bezüglich der Diffusionsgeschwindigkeit des Lithiums und der Ausbildung von Punkten mit hoher Ordnung der Gastionen ausgewertet. Dabei stellte sich ein Übereinstimmung im Interkalationsgrad für Punkte mit einer hohe Diffusionsgeschwindigkeit und einer hohen Ordnung heraus. Bei der Charakterisierung der Proben wurden Hohlräume in den Einkristallen gefunden, welche während der Interkalation mit Lösungsmittel bzw. Elektrolyt gefüllt wurden. Die Darsellung der dünnen Filme erfolgte über die Temperung von Dünnfilmdiffusionspaare. Es konnte gezeigt werden, dass während der Temperung ein kontinuierlicher Tellurverlust zu verschiedenen kristallinen Phasen führte, wobei auch das Siliziumsubstrat korrodiert wurde.
 
Schlagworte:Übergangsmetallchalkogenide ; Interkalation ; Dünne Filme, Niobdiselenid, Lithiuminterkalation, Titandiselenid, elektrochemische Interkalation, Niobdisulfid, Nasschemische Interkalation, Chromtelluride, Interkalation von Einkristallen
 
Dokumente:
d963.pdf (52.924 kB)    ZIP generieren   Details >>