Dissertation (Metadaten)
Titel:Die Angiotensin II AT2-Rezeptor vermittelte funktionelle und morphologische Regeneration peripherer Nerven am Modell der experimentellen Läsion des Nervus ischiadicus der Ratte
 
Autor:Kirstin Reinecke
 
URN:NBN:urn:nbn:de:gbv:8-diss-11723
 
Fakultät:Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
DDC Sachgebiet:610 Medizin und Gesundheit
 
Datum der mdl. Prüfung:12.07.2004
 
Referent(in):Prof. Dr. T. Unger
Korreferent(en) Korreferentin:Prof. Dr. W. Hänsel
 
Beschreibung:Die vorliegende Arbeit untersuchte den Einfluß ANG II insbesondere seiner Rezeptoren AT1- und AT2 auf die funktionelle Regeneration peripherer Nerven am Modell der experimentellen Läsion des N. ischiadicus der Ratte. Nach operativer Quetschläsion des N. ischiadicus erfolgte durch einen mit einer osmotischen Minipumpe verbundenen Katheter eine kontinuierliche lokake Applikation von Wirkstoffe direkt an der Läsionsstelle. Vom 10. und 17. Tag bis zum 20. Tag post laesionem wurden zwei funktionelle Untersuchungsmethoden (Fußspannenanalyse, Elektrostimulationstest der Fußsohle) durchgeführt. Es zeigte sich gegenüber physiologischer Kochsalz-Lösung eine konzentrationsabhängige signifikante Regenerationsverbesserung durch ANG II, wobei sich eine Konzentration von 10-11 mol/l am effektivsten erwies und höhere Konzentrationen entweder weniger neurotroph (10-9 mol/l) bzw. regenerationshemmend (10-7 mol/l) wirkten. Durch ein verlängertes Untersuchungsintervall von 32 Tagen wurde deutlich, dass es sich bei dem beobachteten neurotrophen ANG II-Effekt eher um eine Beschleunigung der funktionellen Regeneration handelt. Die beobachteten Effekte konnten durch selektive Rezeptorblockade eindeutig dem AT2-Rezeptor zugeordnet werden. Am Ende des Versuchprotokolls wurden Schnitte des N. ischiadicus mittels computergestützter morphometrischer Analyse der Axone und Myelinscheiden durch Elektronenmikroskopie und Myelinscheidenfärbung mit Paraphenylendiamin, Analyse von Qualität und Quantität der regenerierten Nervenfasern, Bestimmung des Myelinisierungsgrades sowie mittels immunhistochemischer Färbung gegen „growth associated protein“ (GAP-43, ein Maker für neuaussprossende Nervenfasern) morphologische Untersuchungen durchgeführt, die bestätigten, dass ANG II als neurotropher Faktor AT2-Rezeptor-vermittelt die Nervenregeneration beschleunigen kann.
 
Schlagworte:Nervenregeneration, Angiotensin II, AT2-Rezeptor, PD 123319, Losartan, Funktionelle Nerventestung, GAP-43, Myelinscheidenfärbung, AT1-Rezeptor
 
Dokumente:
d1172.pdf (1.826 kB)    ZIP generieren   Details >>