Dissertation (Metadaten)
Titel:Simultane Isolierung verschiedener biologisch aktiver Polypeptide aus der Seeanemone Anemonia sulcata und anschließende Bestimmung ihrer Gerinnungswirkungen auf menschliches Blut
 
Autor:Imke Bodendiek
 
URN:NBN:urn:nbn:de:gbv:8-diss-11961
 
Fakultät:Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
DDC Sachgebiet:610 Medizin und Gesundheit
 
Datum der mdl. Prüfung:08.07.2004
 
Referent(in):Prof. Dr. W. Blaschek
Korreferent(en) Korreferentin:Prof. Dr. H. D. Bruhn
 
Beschreibung:In dieser Arbeit wurde eine neue Methode zur simultanen Isolierung biologisch aktiver Inhaltsstoffe aus der Seeanemone Anemonia sulcata entwickelt, welche auf säulenchromatographischen Verfahren basiert (Ionenaustausch-, Gelfiltrations- und Adsorptionschroma-tographie). Bei den isolierten Substanzen handelt es sich um Neurotoxine mit Wirkung auf spannungsabhängige Natriumkanäle, Kaliumkanalblocker und polyvalente Proteinaseinhibitoren. Besonderes Augenmerk lag auf der Wirkung der isolierten Substanzen auf die menschliche Blutgerinnung. Ein Großteil der Wirkungen kann dabei den polyvalenten Proteinaseinhibitoren zugeordnet werden, wie z. B. die ausgeprägte aPTT-Verlängerung durch Hemmung der Gerinnungsfaktoren IX, XI, XII und des Kallikreins oder die antifibrinolytische Wirkung durch Plasmin- und t-PA-Hemmung sowie durch Steigerung der PAI-Aktivität. Auch die beobachtete Verminderung der Plättchenaggregation ist vermutlich auf die Proteinaseinhibitoren zurückzuführen. Allerdings konnten auch Einflüsse auf die Blutgerinnung festgestellt werden, die nicht mit den Proteinaseinhibitoren in Verbindung gebracht werden konnten, so die Hemmung von Gerinnungsfaktor VIII und die Erhöhung der t-PA-Aktivität, welche der antifibrinolytischen Wirkung der Proteinaseinhibitoren entgegengerichtet ist.
 
Schlagworte:Seeanemone, Anemonia sulcata, Blutgerinnung, Proteinaseinhibitoren
 
Dokumente:
d1196.pdf (2.715 kB)    ZIP generieren   Details >>