Dissertation (Metadaten)
Titel:Struktur, Vernetzung und Metallisierung duroplastischer Polymere
 
Autor:Jörn Kanzow
 
URN:NBN:urn:nbn:de:gbv:8-diss-12142
 
Fakultät:Technische Fakultät
DDC Sachgebiet:540 Chemie
 
Datum der mdl. Prüfung:04.11.2004
 
Referent(in):Prof. Dr. F. Faupel
Korreferent(en) Korreferentin:Prof. Dr. H. Föll, Prof. Dr. Dr. J. K. Krüger
 
Beschreibung:Die in dieser Doktorarbeit präsentierten Untersuchungen sind eingebettet in ein interdisziplinäres Forschungsprojekt, in welchem Mechanismen erfasst und geklärt wurden, die in dem Grenzflächenbereich zwischen Epoxidharzen und Polyurethanen auf der einen sowie Metallen auf der anderen Seite auftreten. Zudem wurden Strategien erarbeitet, die es erlauben, komplexe Grenzschichtsysteme mit experimentellen und theoretischen Mitteln zu charakterisieren. Im Rahmen dieser Arbeit wurden die folgenden Themengebiete eingehend behandelt: 1. In-situ-Untersuchung der Vernetzungsprozesse der adhäsiven Polymere mit komplementären Messmethoden zur Klärung der Mechanismen der Polymerdynamik während der Netzwerkbildung. 2. Metallisierung der Epoxidharzoberflächen zur Aufdeckung der Strukturbildung eines Metall-Polymer-Verbundes. 3. Untersuchung des Glasübergangs dünner Epoxidharzfilme mit zwei komplementären Analysemethoden. Hier wird mit einer Schlüsseleigenschaft auf die Skalierungsproblematik eingegangen und erstmalig ein neues Methodenensemble zur Analyse dünner, vernetzter Polymerfilme angewandt. 4. Erstmalige Untersuchung technisch gealterter dünner Epoxidharzfilme mit der Strahltechnik der Positronenannihilationslebensdauerspektroskopie. Ihre direkte Tiefenauflösung ermöglicht die Aufdeckung von Alterungsmechanismen, die gängigen Analysemethoden verborgen bleiben.
 
Schlagworte:Duroplast ; Vernetzung ; Kunststoffmetallisieren , Epoxidharz, Polyurethan, Polymerfilm, Metallisierung, Alterung, Glasübergang, Metallcluster
 
Dokumente:
d1214.pdf (5.804 kB)    ZIP generieren   Details >>