Dissertation (Metadaten)
Titel:Die Porträtkunst Lucas Cranachs d. Ä.
 
Autor:Tanja Holste
 
URN:NBN:urn:nbn:de:gbv:8-diss-13833
 
Fakultät:Philosophische Fakultät
DDC Sachgebiet:750 Malerei
 
Datum der mdl. Prüfung:09.06.2004
 
Referent(in):Prof. Dr. Lars Olof Larsson
Korreferent(en) Korreferentin:Prof. Dr. Uwe Albrecht
 
Beschreibung:Das Porträt nimmt im Werk Lucas Cranachs eine besondere Stellung ein. Nur wenige Künstler waren seinerzeit im deutschsprachigen Raum in der Lage, das Bild hochgestellter Zeitgenossen derart zu prägen, wie es Cranach tat. Sowohl in seinen progressiven Wiener Anfangsjahren, als auch in seiner Wittenberger Zeit brachte der Künstler außergewöhnliche Porträtarbeiten hervor, die von einer Meisterschaft zeugen, die einem Dürer oder einem Holbein gleichzusetzen ist. Die folgende Untersuchung gibt anhand einer umfangreichen Bildnisauswahl einen exemplarischen Überblick über die Vielfalt der Cranachschen Porträts und schlüsselt an gegebener Stelle hierarchische und gesellschaftliche Strukturen und Interdependenzen innerhalb der Bildnisse sowie das geschlechterspezifische zeitgenössische Rollenverständnis auf.
 
Schlagworte:Cranach, Lucas ; Bildnismalerei , Lucas Cranach, Porträt, Bildnisse, 16. Jahrhundert, Friedrich der Weise, Wittenberg, Porträtmalerei, Cranach der Ältere
 
Dokumente:
d1383.pdf (13.718 kB)    ZIP generieren   Details >>