Dissertation (Metadaten)
Titel:Die Rolle der Ozeane bei der globalen Verteilung von organischen Schadstoffen : PCB als Modellsubstanzen
 
Autor:Gundula Cziudaj
 
URN:NBN:urn:nbn:de:gbv:8-diss-16963
 
Fakultät:Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
DDC Sachgebiet:550 Geowissenschaften
 
Datum der mdl. Prüfung:29.04.2005
 
Referent(in):Prof. Dr. D. Schulz-Bull
Korreferent(en) Korreferentin:Prof. Dr. D. W. R. Wallace
 
Beschreibung:In jüngster Zeit wurden immer öfter persistente organische Schadstoffe in weit von der Emissionsquelle entfernten Regionen der Erde gemessen, um das Verhalten dieser Substanzen zu dokumentieren. Dagegen ist der Bereich offener Ozean bisher nur wenig untersucht worden. Schwerpunkt der vorliegenden Arbeit ist die Bilanzierung von Polychlorierten Biphenylen (PCB) und die Bestimmung ihrer Verteilung und Zusammensetzung im Oberflächenwasser, in der Wassersäule und im Sediment in Regionen des Nordatlantiks. Hierzu wurden insgesamt 85 PCB jeweils in den Kompartimenten Wasser, suspendiertes Material, Sinkstoffe und Sediment des Nordatlantiks analysiert. Anhand des Vergleiches der PCB-Zusammensetzung im Untersuchungsgebiet und in den Industrieprodukten konnte gezeigt werden, dass die PCB während ihres Ferntransportes bis in Ozeanregionen nur geringfügig abgebaut werden. Sie unterliegen starken Austauschprozessen an der Grenzfläche zwischen Atmosphäre und Ozean. Ein Transport über Partikel als Trägerphase bis ins Tiefseesediment konnte eindeutig nachgewiesen werden; der Eintrag in den Tiefenozean des Nordatlantiks ist mit 6 t/a jedoch eher gering. Die abgeschätzte PCB-Menge im Nordatlantik beträgt ca. 600 t und entspricht nur 0,4 % der bisher insgesamt in die Umwelt emittierten Substanzmenge sowie 0,05 % der globalen Produktion. Der Nordatlantik kann daher anders als bisher angenommen nicht als signifikante globale Senke für PCB betrachtet werden.
 
Schlagworte:Polychlorierte Biphenyle ; Meeresverschmutzung ; Meer ; PCB-Belastung ; organische Schadstoffe, PCB, Nordatlantik, HPLC, GC, MS, Verteilungskoeffizient, Faktorenanalyse
 
Dokumente:
d1696.pdf (3.909 kB)    ZIP generieren   Details >>