Dissertation (Metadaten)
Titel:Prozessspuren in der Landschaft : Aspekte des fluviatilen und litoralen Responssystems am Beispiel eines weichseleiszeitlich geprägten Landschaftsausschnittes in Schleswig-Holstein
 
Autor:Christian Russok
 
URN:NBN:urn:nbn:de:gbv:8-diss-17119
 
Fakultät:Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
DDC Sachgebiet:550 Geowissenschaften
 
Datum der mdl. Prüfung:04.05.2006
 
Referent(in):Prof. Dr. H.-R. Bork
Korreferent(en) Korreferentin:Prof. Dr. H. Sterr
 
Beschreibung:An ausgewählten Geoarchiven wurden auf dem Versuchsgut Lindhof im Dänischen Wohld (Östliches Hügelland, Schleswig-Holstein) Untersuchungen zur klima- und landnutzungsbedingten Bodenerosion und zur Küstenmorphologie unter der Berücksichtigung von Sturmhochwässer durchgeführt. Die Untersuchungen im Rahmen der Vierdimensionalen Landschaftssystemanalyse (Identifikation von Schlüsseleinzugsgebieten, detaillierte Feldaufnahme, Beprobung und Datierungen, Rekonstruktion von Stratigraphien) belegen in einer eiszeitlich geprägten Geländeform eine hohe raum-zeitliche Variabilität glazial-fluviatiler Prozessgrößen, ergänzt durch eine intensive holozäne, geomorphodynamische Aktivität. Eine Stratigraphie dieses weichseleiszeitlich geprägten Landschaftsausschnittes kann abgeleitet und rekonstruiert werden.
 
Schlagworte:Schleswig-Holstein ; Landschaft ; Systemanalyse ; Geomorphologie, Küstenmorphologie, Prozessmorphologie, Extremereignisse, Paläopedologie, Landschaftsgeschichte, Geoarchäologie, Dänischer Wohld, Kolluviation, Landnutzung
 
Dokumente:
d1711.pdf (11.727 kB)    ZIP generieren   Details >>