Dissertation (Metadaten)
Titel:Einfluss von Vitamin E auf Genexpression und Signaltransduktion bei entzündlichen Prozessen
 
Autor:Stefanie Spitzmann
 
URN:NBN:urn:nbn:de:gbv:8-diss-17362
 
Fakultät:Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
DDC Sachgebiet:610 Medizin und Gesundheit
 
Datum der mdl. Prüfung:03.05.2006
 
Referent(in):Prof. Dr. K. Krupinska
Korreferent(en) Korreferentin:Prof. Dr. S. Schreiber
 
Beschreibung:Vitamin E als Hauptkomponente der lipophilen Antioxidantien nimmt Einfluss auf den Redox-Status. Für verschiedene Vitamin E-Formen sind weitere Eigenschaften bekannt, die nicht mit dem antioxidativen Potential zusammenhängen. Für die Vermittlung von Effekten, die spezifisch für Vitamin E sind, ist eine Vielzahl intrazellulärer Mediatoren beschrieben. Nach derzeitigen Modellvorstellungen wird zur Erklärung dieser Heterogenität die Existenz eines gemeinsamen Elementes in Form eines Rezeptors oder Co-Rezeptors postuliert, der mit Tocopherol und Transkriptionsfaktoren interagieren kann. Ein Kandidat für dieses integrative Element ist das alpha-Tocopherol-assoziierte Protein (TAP). Die Zielsetzung der vorliegenden Arbeit war es, zum einen, mit Hilfe entzündungsspezifischer Microarrays den Einfluss von Vitamin E auf die Expression entzündungsassoziierter Gene in der humanen Zellkultur näher zu charakterisieren. Zum anderen sollte die Rolle von TAP als möglicher Vermittler Vitamin E-abhängiger Effekte auf Genexpression und Signaltransduktion analysiert werden.
 
Schlagworte:Vitamin E, Entzündung, Tocopherol, Genexpression, NfkB, Interleukin 1, alpha-Tocopherol-assoziiertes Protein, TAP
 
Dokumente:
d1736.pdf (5.915 kB)    ZIP generieren   Details >>