Dissertation (Metadaten)
Titel:Einfluss der Disintegrin-ähnlichen Metalloproteinase ADAM10 auf die proteolytische Spaltung von transmembranen Proteinen der Haut
 
Autor:Felix Scholz
 
URN:NBN:urn:nbn:de:gbv:8-diss-18259
 
Fakultät:Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
DDC Sachgebiet:610 Medizin und Gesundheit
 
Datum der mdl. Prüfung:17.07.2006
 
Referent(in):Prof. Dr. Thomas Roeder
Korreferent(en) Korreferentin:Prof. Dr. Dr. Ehrhardt Proksch
 
Beschreibung:Disintegrin-ähnliche Metalloproteinasen (ADAMs) sind an verschiedenen biologischen Prozessen wie Kontrolle von Membranfusion, Muskelentwicklung und Entzündungsreaktionen beteiligt. ADAM10 wird von Keratinozyten konstitutiv exprimiert. Im Rahmen dieser Arbeit konnte gezeigt werden, dass membranständige Chemokin CXCL16 von epidermalen Keratinozyten in gesunder Haut konstitutiv exprimiert wird. In primären humanen und murinen Keratinozytenkulturen wird CXCL16 in den Kulturüberstand abgegeben. Diese Proteolyse wird präferentiell von ADAM10 durchgeführt, wie durch Experimente mit spezifischen Inhibitoren und siRNA-gene knockdown-Experimenten gezeigt werden konnte. Die proteolytische Spaltung konnte durch Ionomycin und UVB-Bestrahlung verstärkt werden. Der Rezeptor für CXCL16, CXCR6, wird von einer Subpopulation von Zellen in der Dermis exprimiert, bei denen es sich wahrscheinlich um dermale T-Zellen handelt. Als ein weiteres Substrat von ADAM10 wurde E-Cadherin, eins der wichtigsten Adhäsionmoleküle in der Epidermis untersucht. ADAM10 ist für die proteolytische Spaltung von E-Cadherin verantwortlich. Es konnte gezeigt werden, dass bei Patienten, die am akuten Ekzem, einer inflammatorischen Hautkrankheit mit Bläschenbildung in der Epidermis, litten, vermehrt die mature Form von ADAM10 und C-terminale E-Cadherin Fragmente gebildet werden. Auch anhand von Histologien wurde gezeigt, dass in den Bereichen der spongiotischen Bläschen in der Epidermis das Expressionsmuster von E-Cadherin verändert war.
 
Schlagworte:ADAM10, CXCL16, E-Cadherin, Haut, Chemokin, Adhäsionsmolekül
 
Dokumente:
d1825.pdf (1.232 kB)    ZIP generieren   Details >>