Dissertation (Metadaten)
Titel:Qualitätsbezogene Kosten in der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft : eine empirische Analyse am Beispiel der Mischfutterherstellung
 
Autor:André Brüggemann
 
URN:NBN:urn:nbn:de:gbv:8-diss-18357
 
Fakultät:Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Fakultät
DDC Sachgebiet:630 Landwirtschaft, Veterinärmedizin
 
Datum der mdl. Prüfung:09.02.2006
 
Referent(in):Prof. Dr. C.-H. Hanf
Korreferent(en) Korreferentin:Prof. Dr. R.A.E. Müller; Prof. Dr. J.-P. Loy; Prof. J. Roosen, Ph.D.
 
Beschreibung:Ziel der vorliegenden Arbeit war es einerseits, theoretische Gliederungsansätze für qualitätsbezogene Kosten auf ihre Brauchbarkeit hin zu überprüfen, andererseits sollten qualitätsbezogene Kosten empirisch erhoben, analysiert und deren Optimierungsmöglichkeiten aufgezeigt werden. Als Basis dafür wird zunächst herausgearbeitet, was unter „Qualität“ zu verstehen ist und welche Instrumente und Managementsysteme genutzt werden können, um das Qualitätsziel zu erreichen. Anschließend wird diskutiert, warum Unternehmen solch eine Qualitätsstrategie verfolgen. Anhand von empirischen Daten, die in einer telefonischen Befragung und mittels Fallstudien erhoben wurden, werden die Ziele des Forschungsprojektes bearbeitet. Dabei zeigt sich zum einen, dass viele theoretische Ansätze zur Unterteilung der qualitätsbezogenen Kosten ungeeignet sind; zum anderen wird deutlich, dass nur ein geringes Kostensenkungsungspotenzial, welches z.B. mittels Benchmarking aufgezeigt werden kann, vorhanden ist.
 
Schlagworte:Futtermittelmarkt ; Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung, Qualitätskosten, qualitätsbezogene Kosten, Kostenanalyse, Benchmarking, Futtermittelindustrie, Mischfutter
 
Dokumente:
d1835.pdf (1.012 kB)    ZIP generieren   Details >>