Dissertation (Metadaten)
Titel:Autobiografien aus Politik und Wirtschaft - Rhetorisch-poetische Verfahren der Beschreibung des eigenen Lebens
 
Autor:Philipp Pries
 
URN:NBN:urn:nbn:de:gbv:8-diss-19479
 
Fakultät:Philosophische Fakultät
DDC Sachgebiet:830 Deutsche Literatur
 
Datum der mdl. Prüfung:10.01.2007
 
Referent(in):Prof. Dr. Albert Meier
Korreferent(en) Korreferentin:Prof. Dr. Claus-Michael Ort
 
Beschreibung:Das vorrangige Ziel der Untersuchung der rhetorisch-poetischen Verfahren der Beschreibung des eigenen Lebens ist die systematische Erfassung und Bestimmung ausgewählter Autobiografien aus den thematischen Sachgebieten >Politik< (Hildegard Hamm-Brücher, Heide Simonis) und >Wirtschaft< (Daniel Goeudevert, Ferdinand Piech, Liz Mohn) von ihrer literarischen Form her, um die nolens volens organisierte Textlichkeit autobiografischen Schreibens im Ganzen aufzuzeigen. Den Ausgangspunkt der erzähltheoretischen Analyse bildet die diffizile Exposition der Autobiografie als Erfolgsmodell des literarischen Marktes, Zielscheibe der Literaturkritik und Aporie der Literaturwissenschaft.
 
Schlagworte:Deutsch ; Autobiographie ; Autobiografie, literarische Selbstdarstellung, Politik, Wirtschaft, Theorie der Autobiografie, Narratologie, Rhetorik, Poetik, Hermeneutik, Dekonstruktion
 
Dokumente:
d1947.pdf (949 kB)    ZIP generieren   Details >>