Dissertation (Metadaten)
Titel:Die Wirkung systemischer Darstellungsformen und multiperspektivischer Wissensrepräsentationen auf das Verständnis des globalen Kohlenstoffkreislaufs
 
Autor:Kristin Hildebrandt
 
URN:NBN:urn:nbn:de:gbv:8-diss-24121
 
Fakultät:Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
DDC Sachgebiet:370 Erziehung, Schul- und Bildungswesen
 
Datum der mdl. Prüfung:02.02.2007
 
Referent(in):Prof. Dr. Horst Bayrhuber
Korreferent(en) Korreferentin:Prof. Dr. Claudia Nerdel
 
Beschreibung:Die Studie verfolgt das Ziel, am Beispiel des biogeochemischen Kohlenstoffkreislaufs das Erlernen komplexer und dynamischer Konzepte im Biologieunterricht zu untersuchen. Bei der Vermittlung entsprechender Inhalte ist die Förderung systemischen Denkens und multiperspektivischen Lernens notwendig. Es wird der Frage nachgegangen, welche Wirkung unterschiedliche Formen des Einsatzes systemischer Darstellungsformen auf das Verständnis des globalen Kohlenstoffkreislaufs haben. Es werden die selbständige Konstruktion und die passive Rezeption von Stofffluss- und Wirkungsdiagrammen sowie der Lernen ohne diese Systemdiagramme verglichen. Zudem wird untersucht, inwieweit der induzierte Wechsel verschiedener inhaltlicher Perspektiven den Lernprozess positiv beeinflusst. Es werden bezüglich des fachlichen Inhalts ein-perspektivisch und zwei-perspektivisch gestaltete Texte gegenübergestellt. Bei der Analyse der Lernwirksamkeit unterschiedlicher Lernumgebungen werden das themenspezifische Vorwissen, die visuelle bzw. verbale Lernpräferenz und die subjektiv wahrgenommene kognitive Belastung berücksichtigt. Die Ergebnisse der Studie zeigen insbesondere, dass Lernende mit hohem Vorwissen von der eigenständigen Stofffluss- und Wirkungsdiagrammkonstruktion profitieren. Bei Schülerinnen und Schülern mit geringem Vorwissen weist der Einsatz fertiger Systemdarstellungen einen positiveren lernprozessfördernden Effekt auf. Bezüglich der Lernpräferenz zeigte sich, dass Visualisierer erwartungsgemäß stärker vom Einsatz der Stofffluss- und Wirkungsdiagramme profitieren als Verbalisierer. Der lernprozessfördernde Effekt zwei-perspektivischen Wissens konnte in dieser Studie jedoch nicht nachgewiesen werden.
 
Schlagworte:Biogeochemischen Kohlenstoffkreislaufs, Systemisches Denken, Systemische Darstellungsformen, Stoffflussdiagramme, Wirkungsdiagramme, multiperspektivisches Lernen, cognitive flexibility, cognitive load, Vorwissen, Lernpräferenz, aktive Konstruktion, passive Rezeption
 
Dokumente: