Dissertation (Metadaten)
Titel:Benzo[c]phenanthridine: neue Derivate, zytostatische Wirksamkeit und Verbesserung der Wasserlöslichkeit
 
Autor:Dana zur Nieden
 
URN:NBN:urn:nbn:de:gbv:8-diss-26302
 
Fakultät:Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
DDC Sachgebiet:610 Medizin und Gesundheit
 
Datum der mdl. Prüfung:13.11.2007
 
Referent(in):Prof. Dr. B. Clement
Korreferent(en) Korreferentin:HSD Dr. T. Kunze
 
Beschreibung:Phenanthridine sind Heterozyklen mit vielfältigen pharmakologischen Wirkungen. Da die Gewinnung von Naturstoffen mit Phenanthridin-Grundgerüst aus natürlichen Quellen nicht mit guten Ausbeuten möglich ist, besteht ein großes Interesse an der synthetischen Herstellung. Im Rahmen dieser Arbeit wurden auf Grundlage der Synthesemethoden von Clement und Weide [1995] zwei weitere 11 substituierte 6-Amino-11,12-dihydrobenzo[c]phenanthridine und drei weitere 11-substituierte 6-Aminobenzo[c]phenanthridine hergestellt. Es konnte mit 2-Butenylbenzamid außerdem eine unerwartete, bisher nicht beschriebene Substanz erhalten werden. Desweiteren sollten durch Substitution an der exozyklischen Amino-Gruppe die physiko-chemischen Eigenschaften so beeinflusst werden, dass die Wasserlöslichkeit der lipophilen Heterozyklen verbessert wird. Hierzu wurde einerseits der Versuch unternommen, von der Verbindung 6 Amino-11-(3,4,5-trimethoxyphenyl)benzo[c]phenanthridin ein Prodrug zu bilden. Zum anderen wurde durch die Synthese von N-[11-(3,4,5-Trimethoxyphenyl)benzo[c]phenanthridin-6-yl]ethylen-1,2-diammoniumdimethansulfonat eine Substanz mit einer guten Löslichkeit in wässrigen Medien erhalten. Die Löslichkeit dieser Verbindung wurde mit einer HPLC-Methode untersucht. Darüber hinaus werden in dieser Arbeit die Ergebnisse der Testung des National Cancer Insitutes (NCI) vorgestellt. Dabei konnte eine zytostatische Wirkung für alle getesteten Substanzen belegt werden. Die Ergebnisse lassen auf eine selektive Wirkung der Benzo[c]phenanthridine für Leukämie und Mammakarzinom schließen. Aus den Testwerten der insgesamt 45 getesteten Benzo[c]phenanthridine lassen sich vielfältige Erkenntnisse zu Struktur-Wirkungs-Beziehungen ableiten.
 
Schlagworte:Phenanthridine, Benzo[c]phenanthridine
 
Dokumente: