Dissertation (Metadaten)
Titel:Der Einfluss von persönlichen Netzwerken auf die Adoption von Innovationen
 
Autor:Jan Kuhlmann
 
URN:NBN:urn:nbn:de:gbv:8-diss-29313
 
Fakultät:Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
DDC Sachgebiet:330 Wirtschaft
 
Datum der mdl. Prüfung:19.05.2008
 
Referent(in):Prof. Dr. Dr. h.c. Sönke Albers
Korreferent(en) Korreferentin:Prof. Dr. Dr. Christian H. C. A. Henning
 
Beschreibung:Trotz intensiver Auseinandersetzung der Adoptionsforschung mit dem Einfluss von interpersoneller Kommunikation auf die Adoption von Individuen sind nur schwache oder widersprüchliche empirische Belege in der Literatur zu finden. Am Beispiel eines innovativen Anästhesiegeräts untersucht Jan Kuhlmann diesen Zusammenhang und stellt einen Vergleich zwischen der Wirkung von interpersoneller Kommunikation und Werbemaßnahmen an. Dabei werden die Einflussfaktoren dynamisch als über die Zeit variabel operationalisiert. Die Analyse wird jeweils getrennt für die Teilphasen der Bewusstseins- und Meinungsbildung und für den gesamten Adoptionsprozess durchgeführt. Unter Zuhilfenahme der Netzwerkanalyse werden Netzwerkstrukturen zwischen Chefanästhesisten in den USA erhoben und in der empirischen Analyse mit der Methodik der Hazard-Raten-Modelle verknüpft.
 
Schlagworte:Adoption, Adoptionsforschung, Netzwerk, Netzwerkanalyse, Hazard-Raten-Modelle, Hazard-Modelle, Innovation, zeitvariable Kovariablen, Adoptionsprozess, Stufen der Adoption, Adoptionsphasen, dynamische Einflüsse, dynamische Einflussfaktoren, dynamisch
 
Dokumente: