Dissertation (Metadaten)
Titel (original):Strafverfolgung bei häuslicher Gewalt : eine empirische Untersuchung der strafrechtlichen Reaktionen auf häusliche Gewalt am Beispiel von KIK in Kiel.
(übersetzt):Criminal prosecution of domestic violence : an empirical analysis of taking charge of the criminal proceedings in cases of domestic violence exemplified with "KIK" in Kiel, Germany
 
Autor:Bettina Cummerow
 
URN:NBN:urn:nbn:de:gbv:8-diss-30299
 
Fakultät:Philosophische Fakultät
DDC Sachgebiet:300 Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
 
Datum der mdl. Prüfung:30.06.2008
 
Referent(in):Prof. Dr. Monika Jungbauer-Gans
Korreferent(en) Korreferentin:Prof. Dr. Monika Frommel
 
Beschreibung (original):Die vorliegende Dissertation untersucht mittels der empirischen Aktenanalyse eine repräsentativ ausgewählte Stichprobe von strafgerichtlich bearbeiteten Vorfällen häuslicher Gewalt der Staatsanwaltschaft in Kiel. Am Beispiel des Kooperations- und Interventionsnetzwerkes gegen häusliche Gewalt (KIK) in Kiel werden die Bearbeitungsweisen bei Staatsanwaltschaft und Amtsgericht empirisch nachvollzogen. Inwieweit gestaltet sich aber die Strafverfolgung im Rahmen der gesetzlichen Änderungen und kriminalpolitischen Strategien zur Intervention und Prävention bei häuslicher Gewalt? – Ist die Ausgangsfrage der vorliegenden Untersuchung. In der deskriptiven Analyse werden Umfang und Struktur häuslicher Gewalt auf den erschiedenen Stufen der Strafverfolgung dargestellt und die relevanten Faktoren vorgestellt, die einen Einfluss auf den Ausgang der Verfahren nehmen. Die Daten zu den Strafverfahren wegen häuslicher Gewalt werden in Bezug gesetzt zu den Daten aus den Rechtspflegestatistiken zu Körperverletzungsdelikten nach dem allgemeinen Strafrecht und kriminologisch bewertet.
 
(übersetzt):This dissertation is an empirical analysis of a representative sample of domestic violence cases at the public prosecution. Exemplified with the Co-operation- and Intervention-Network of Kiel (KIK), Germany, the analysis empirically describes the criminal proceedings taking into account the legal frameworks and crimino-political intervention stratgies and figures out the selectivity and its relevant factors in the public prosecution decisions in cases of domestic violence. The following criminological evalutation confronts them with the criminal proceedings in cases of common criminal assault.
 
Schlagworte:Gewalt gegen Frauen, häusliche Gewalt, Gewaltschutzgesetz, Strafprozess, Strafverfolgung, Kriminologie, rechtstatsächliche Untersuchung
Violence against Women, Domestic Violence, Criminal Prosecution, Criminal Proceedings, Criminology
 
Dokumente: