Fremderfahrung in ausgewählten englischen und französischen Reiseberichten des 16. und 17. Jahrhunderts

Schönfeld, Sandra

Diese Arbeit ist eine Untersuchung des Aufbaus und Verlaufs der Beziehungen und Kommunikationsformen zwischen englischen und französischen Entdeckern und den Ureinwohnern Nordamerikas und Kanadas. Die im 16. Jahrhundert beginnenden Kontakte von Jaques Cartier und später Samuel de Champlain im heutigen Montreal sowie die im 17. Jahrhundert von englischer Seite aus unternommenen Anstrengungen, in Virginia eine Kolonie zu etablieren werden hierbei genauso untersucht wie die dazu parallel verlaufende Entstehung von Kommunikationssystemen. Die Frage der Fremderfahrung steht im Mittelpunkt der Untersuchungen.

Preview

Quote

Citation style:

Schönfeld, Sandra: Fremderfahrung in ausgewählten englischen und französischen Reiseberichten des 16. und 17. Jahrhunderts.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export