HPV-DNA, -mRNA-Expression und p16INK4A-Immunhistochemie in Karzinomen des Kopf-Hals-Bereiches : die Rolle von p16INK4A als Surrogatmarker zur Identifikation aktiver humaner Papillomvirus-Infektionen.

In der vorliegenden Arbeit werden Zusammenhänge zwischen viraler DNA, mRNA und p16INK4A in oropharyngealen und v. a. in nicht-oropharyngealen Karzinomen untersucht und mittels dieser Erkenntnisse die Frage beantwortet, ob sich p16INK4A als ein zuverlässiger Surrogatmarker für die Identifizierung von biologisch aktiven HPV-Infektionen eignet.

Zitieren

Zitierform:
Zitierform konnte nicht geladen werden.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:Keine Creative Commons Lizenz - Es gilt das deutsche Urhebergesetz (UrhG)Bitte beachten Sie, dass einzelne Bestandteile der Publikation anderweitigen Lizenz- bzw. urheberrechtlichen Bedingungen unterliegen können.

Export