Die Herausforderung im Staging und der Behandlung eines Hepatozellulären Karzinoms vor einer Lebertransplantation

Finsterbusch geb. Hacker, Judith

Diese Arbeit befasst sich mit der präoperativen Diagnostik und Therapie bei Patienten mit einem Hepatozellulären Karzinom. Als kurative Therapieoption besteht bei dem Zutreffen der aktuell gültigen Milan-Kriterien die Lebertransplantation. Nach einer erfolgten Transplantation wurden die explantierten Lebern einer histopathologischen Untersuchung unterzogen und diese anschließend mit präoperativen Befunden verglichen. Dabei zeigten sich mehrfach Diskrepanzen im Tumorausmaß, der Anzahl der Herde und Erfolge von Bridgingtherapien. Die aktuell gültigen Milankriterien können dadurch bezüglich ihres prognostischen Charakters kritisch hinterfragt werden, da auch Patienten, die mit einem Tumorausmaß außerhalb dieser Kriterien eine Lebertransplantation erhielten, kein deutlich schlechteres Langzeitüberleben aufwiesen.

Zitieren

Zitierform:

Finsterbusch geb. Hacker, Judith: Die Herausforderung im Staging und der Behandlung eines Hepatozellulären Karzinoms vor einer Lebertransplantation. 2017.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Keine CC Lizenz (es gilt das deutsche Urheberrecht)

Export