18 documents found

Dissertation
CC BY 4.0

Die Rolle der "Stretch"-induzierbaren Proteine RND1 und MLF1 in der kardialen...

Rho Family GTPase 1 (RND1) und Myeloid Leukemia Factor 1 (MLF1) sind zwei „Stretch“-abhängig regulierte Proteine, die bereits in neonatalen Rattenkardiomyozyten identifiziert und nun näher charakterisiert wurden. Es konnte gezeigt werden, dass RND1 vorwiegend nukleär und perinukleär auftritt und überexprimiert...
Dissertation

Komplett arterielle Bypassversorgung bei Patienten über 70 Jahre: Ergebnisse,...

Einleitung: Der demografische Wandel, in dem wir uns befinden, bedingt eine zunehmende Lebenserwartung der Weltbevölkerung, sodass mit einem zunehmenden Anteil an geriatrischen Patienten gerechnet werden muss. Der Zweck dieser Studie war es, zu untersuchen, ob Patienten jenseits des 70. Lebensjahrs...
Dissertation

Die postoperative junktional ektope Tachykardie und ihre Behandlung mittels...

Im Anschluss an eine Herzoperation im Kindesalter kommt es in 2-8% der Fälle zum Auftreten einer potenziell lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörung, der junktionalen ektopen Tachykardie (JET). Die Rhythmusstörung tritt meist wenige Stunden nach der Operation auf und ist charakterisiert durch einen sukzessiven...
Dissertation

Molekulare Untersuchung anti-entzündlicher Effekte von Omega-3-Fettsäuren...

ω 3 FS haben anti-inflammatorische und anti-proliferative Eigenschaften. Diese Effekte können vor allem bei Patienten mit einem Karzinom von Bedeutung sein. Das pro-inflammatorische und pro-proliferative Glykoprotein wnt5a wird unter anderem von Makrophagen sezerniert. In einem in vitro Projekt unserer...
Dissertation

Hoch-sensitives Troponin T in Hochrisiko-Patienten vor und nach Transkatheter-Aortenklappenimplantation...

Die Aortenklappenstenose ist die häufigste zur Operation führende Herzklappenerkrankung in der westlichen Welt. Mit dem kathetergestützten Aortenklappenersatz (TAVI) steht eine Therapie zur Verfügung, die auch multimorbiden älteren Patienten mit einem hohen operativen Risiko die Möglichkeit zur Verbesserung...
Dissertation

Sumoylation-independent activation of calcineurin-NFAT-signaling via SUMO2...

SUMO2 was identified as a new, positive modulator of the calcineurin-NFAT signaling pathway. Interestingly, these effects seem to be sumoylation-independent and suggest a nuclear retention of activated calcineurin.
Dissertation

Nicht-invasive Messung der regionalen respiratorischen Zeitkonstanten mittels...

Beim Acute Respiratory Distress Syndrome wird durch die Beatmungstherapie das Lungengewebe geschädigt (Atelektrauma oder Überdehnung). Ein positiv end-exspiratorischen Druckes (PEEP) kann diese zusätzliche Schädigung vermindern. Mit Hilfe der elektrischen Impedanztomographie (EIT) wäre eine Monitoringmethode...
Dissertation

Beobachtungsstudie zur operativen Myokardrevaskularisation bei Patienten...

Im Zeitraum von Juli 2010 bis Juni 2011 erhielten in der Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Kiel, 167 erwachsene Infarktpatienten eine notfallmäßige, isolierte aortokoronare Bypass-Operation mit medianer Sternotomie an der Herz-Lungen-Maschine. Aus...
Dissertation

Die Rolle der Prolyl-Hydroxylase 3 (PHD3) beim stretch-abhängigen Zelltod...

Die Apoptose von Kardiomyozyten stellt einen wichtigen Baustein im Prozess des maladaptiven Remodellings bei myokardialer Hypertrophie dar. Verschiedene an diesen Prozessen beteiligte Signalwege werden durch endogene microRNAs (miRs) reguliert, welche als negative Regulatoren der Genexpression anzusehen...
Dissertation

Dynamischer biomechanischer Stretch führt zur Regulation von microRNA-146a...

Biomechanischer Stress, beispielsweise verursacht durch arterielle Hypertonie oder Klappenvitien, ist ein typischer Auslöser des myokardialen Remodelings, einem maladaptiven Prozess der sich durch Hypertrophie, Apoptose und Fibrose von Kardiomyozyten kennzeichnet. Durch diese maladaptiven Vorgänge kommt...
Dissertation

Cofilin-2 in der dilatativen Kardiomyopathie – Implikationen für die molekulare...

Eine der häufigsten Ursachen für die Entwicklung einer Herzinsuffizienz ist die dilatative Kardiomyopathie. Deren Entstehung liegt in bis zu 50% eine genetische Ursache zugrunde. Die dabei wirkenden molekularen Mechanismen sind nicht zufriedenstellend verstanden. In Vorversuchen unserer Arbeitsgruppe...
Dissertation

Die Rolle von kardialen MicroRNAs in der Pathogenese der dilatativen Kardiomyopathie

Zusammenfassend konnten in dieser Arbeit zwei microRNAs identifiziert werden, die signifikant im Myokard eines Mausmodells für die DCM dysreguliert sind. Es konnten Techniken zur Überexpression bzw. „knockdown“ dieser microRNAs entwickelt und erfolgreich in primären Kardiomyozyten angewendet werden....
Dissertation

Ergebnisse der minimal-invasiven direkten koronaren Bypassoperation (MIDCAB)...

Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Evaluation der Ergebnisse von über 80-jährigen Patienten nach einer MIDCAB-Operation. Die präoperativen und frühpostoperativen Ergebnisse wurden mit denen jüngerer MIDCAB-Patienten desselben Operationszentrums verglichen. Darüber hinaus wurden die Langzeitergebnisse...
Dissertation

Minimal invasiver Aortenklappenersatz (TAVI) bei degenerativer kalzifizierender...

Laut den Leitlinien des Jahres 2012 ist der minimal invasive Aortenklappenersatz (TAVI) als Therapie einer schweren Aortenklappenstenose bei Hochrisiko Patienten indiziert. In dieser Arbeit werden Ergebnisse einer klinischen Studie mit 217 TAVI Patienten des UKSH Kiel vorgestellt. Besonders betrachtet...
Dissertation

Minimal invasiver Aortenklappenersatz (TAVI) bei degenerativer, kalzifizierender...

Seit den Leitlinien 2012 wird die schwere, kalzifizierende Aortenklappenstenose bei alten- und Hochrisikopatienten bevorzugt durch einen minimal invasiven Aortenklappenersatz (TAVI) behandelt. Die Risikostratifizierung vor dem interventionellen Eingriff stellt sich allerdings als schwierig dar. In dieser...
Dissertation

Der transaortale Weg - ein innovativer Ansatz für den kathetergestützten...

Klinisch retrospektive Studie mit einem Kollektiv aus 100 Patienten, welches im Zeitraum von November 2012 bis Dezember 2014 im Rahmen einer Aortenklappenstenose einen transaortalen Herzklappenersatz (TAVI) erhalten hat. Das Kollektiv wird bezüglich Outcome und 30-Tages-Mortalität untersucht. Zudem werden...
Dissertation

Longitudinale Analyse der Entwicklung einer Sinusknotendysfunktion nach...

Die Sinusknotendysfunktion ist eine häufige Komplikation nach Anlage einer dreistufigen Palliation beim Hypoplastischen Linksherzsyndrom. In der vorliegenden Studie wurde untersucht wie häufig und wann eine SND bei HLHS Kindern nach der TCPC auftritt. Insgesamt wurden hierfür 74 HLHS betroffene Kinder...
Dissertation

Paravalvuläre Lecks nach Transkatheter-Aortenklappenimplantation (TAVI)...

Die Aortenklappenstenose ist eine besonders unter älteren Patienten verbreitete Erkrankung. Die schlechte Prognose bei alleiniger medikamentöser Therapie macht für gewöhnlich eine Intervention nötig. Die Möglichkeit eines konventionell-chirurgischen Ersatzes ist nicht für alle Patienten sinnvoll, da...