Molekulare Bildgebung: die Detektion von Tumoren über Nahinfrarot-Sonden sowie magnetische Liposomen.

Meincke, Manuela

Die Entwicklung von neuen Kontrastmitteln für moderne Bildgebende Verfahren ist Voraussetzung für die Erhöhung der Auflösung und spezifischen Detektion von pathologischen Veränderungen, insbesondere in der Tumordiagnostik. Eine Aufgabe dieser Arbeit war es, Eisenoxid-beladene Liposomen für die unspezifische Aufnahme in Tumorzellen herzustellen, um sie über Magnetresonanztomographie visualisieren zu können. Ein weiteres Ziel dieser Arbeit bestand darin, Tumorzellen optisch über die Bindung von selbst entwickelten Nahinfrarot-Sonden an tumorspezifische Oberflächenmarker zu markieren. Die Untersuchungen erfolgten sowohl in vitro an humanen Tumorzelllinien als auch in vivo an einem murinen Tumormodell.

Cite

Citation style:

Meincke, Manuela: Molekulare Bildgebung: die Detektion von Tumoren über Nahinfrarot-Sonden sowie magnetische Liposomen.. 2009.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export