Spektroskopische Untersuchung der Lumineszenzerscheinungen beim UV-MALDI-Desorptionsprozeß

Zechmann, Carsten

In der Dissertation sind die Initialprozesse bei der laserinduzierten Freisetzung organischer Substanz aus kristallinen organischen Festkoerpern untersucht worden. Mit zeitaufgelösten Lumineszenzexperimenten mit Hilfe eines hochverstaerkten Photomultipliers konnte nachgewiesen werden, dass weder verzoegerte Fluoreszenz noch Phosphoreszenz als Folge der Laserdesorption auftreten. Hoeher zeitaufgeloeste Experimente haben gezeigt, daß die Fluoreszenzlebenszeit typischer MALDI-Matrixsubstanzen im Bereich der Laserbreite liegt und wahrscheinlich unterhalb der Groeßenordnung, die in der Literatur publiziert worden sind. Wellenlaengen-aufgeloeste spektroskopische Untersuchungen an den den Desorptionsprozess begleitenden Fluoreszenzerscheinungen lassen anhand des Stokes-Shift eine Einordnung in harte und weiche Matrixsubstanzen zu. Erstere desorbieren effizient und ionisieren den Analyten schwach, waehrend die zweiten ein umgekehrtes Verhalten zeigen. Massenspektrometrische Postionisationsexperimente mit einer zweiten Laserfarbe liefern die Geschwindigkeits- und Energieverteilung der durch den Desorptionslaser erzeugten Neutralen im Desorptionsplume.

Preview

Quote

Citation style:

Zechmann, Carsten: Spektroskopische Untersuchung der Lumineszenzerscheinungen beim UV-MALDI-Desorptionsprozeß.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export