Anbahnung und Optimierung konstruktionsmethodischer Lernmuster mit hypermedialen Lernsystemen in der technischen Bildung

Raimer, Stephan

Die Arbeit hatte zum Ziel, einen Beitrag zur Optimierung konstruktionsmethodischer Lernmuster im Rahmen von technischen Vermittlungsprozessen unter Nutzung hypermedialer Lernsysteme zu leisten. Hierfür wurden relevante Grundlagen aus den Bereichen der Technikwissenschaften, Psychologie und der Softwareentwicklung aufgearbeitet, um sie für die Entwicklung eines hypermedialen Lernmanagementsystems nutzbar zu machen. Als ein wesentliches Ergebnis konnte mit dem HILS Framework eine neuartige und inhaltsunabhängige Lernerarchitektur vorgelegt werden, welche unter klarer Gliederung in Funktionsmodule für die Realisierung konkreter Hypermedialer Informations- Lernmanagementsysteme invariant, also inhaltsneutral, genutzt werden kann. Im Rahmen einer Akzeptanz- und Optimierungsstudie wurde sodann mit HILWA ein konkretes hypermediales Informations- und Lernsystem mit dem HILS Framework geplant und unter Beachtung eines benutzerorientierten Softwareentwicklungsprozesses als Prototyp realisiert. Es konnte ein hoher Gebrauchswert dieses Prototypen belegt werden, wobei dieses Ergebnis unter Beachtung der kleinen Stichprobe zu relativieren ist.

Preview

Cite

Citation style:

Raimer, Stephan: Anbahnung und Optimierung konstruktionsmethodischer Lernmuster mit hypermedialen Lernsystemen in der technischen Bildung. 2002.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export