Isolierung und Charakterisierung von Arabinogalactan-Proteinen aus Baptisia tinctoria und Baptisia australis

Wack, Maren

Extrakte aus Baptisia tinctoria werden in Phytopharmaka zur Steigerung körpereigener Abwehrkräfte und Behandlung von grippalen Infekten eingesetzt. Die Beteiligung hochmolekularer Bestandteile wie Polysaccharide und Glykoproteine an der immunstimulierenden Wirkung wurde sowohl für Baptisia als auch andere Pflanzen nachgewiesen. Die vorliegende Dissertation beinhaltet die Isolierung und chemische wie auch biologische Charakterisierung von Arabinogalactan-Proteinen (AGPs) aus dem getrockneten Wurzelmaterial und steril angelegten Zellkulturen von zwei Baptisia-Arten. Untersuchungen zur chemischen Zusammensetzung und Struktur ergaben z. T. Unterschiede zwischen Wurzel- und Zellkultur-AGPs derselben Pflanze wie auch zwischen den beiden Baptisia-Arten. In-vitro-Versuche mit dem Wurzel-AGP führten in immunologischen Testsystemen zur Steigerung der Proliferationsrate von Lymphozyten, Induktion von Zytokinen und gesteigerten Bildung von NO und IgM. Den isolierten Glykoproteinen kann somit eine Beteiligung an der immunstimulierenden Aktivität des Pflanzentraktes zugesprochen werden.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Wack, Maren: Isolierung und Charakterisierung von Arabinogalactan-Proteinen aus Baptisia tinctoria und Baptisia australis. 2004.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Keine CC Lizenz (es gilt das deutsche Urheberrecht)

Export