Darstellung, Strukturen und Eigenschaften von Koordinationspolymeren auf der Basis von Übergangsmetallen und aromatischen N-Donorliganden

Greve, Jan

Ziel dieser Arbeit war es, neue Koordinationspolymere auf der Basis von Übergangsmetallen, aromatischen Aminliganden sowie geeigneten Anionen darzustellen und umfangreich zu charakterisieren. Es sollte versucht werden, mit einer gezielten Auswahl der aromatischen Aminliganden und Anionen den Aufbau der Strukturen zu kontrollieren oder zumindest stark zu beeinflussen. Auf diesem Wege sollte es möglich sein Strukturmotive innerhalb dieser Verbindungen vorherzusagen. Die in dieser Arbeit vorgestellten Verbindungen und deren Untersuchungen lassen sich in drei Themenschwerpunkte unterteilen. Im ersten Themenschwerpunkt wird über die Synthese von Koordinationspolymeren auf der Basis von Übergangsmetallsquaraten und 4,4’-Bipyridin berichtet. Ein weiterer Schwerpunkt dieser Arbeit ist die Darstellung und die strukturelle Charakterisierung von Koordinationspolymeren auf der Basis von Kupfer(I)halogeniden oder –pseudohalogeniden sowie den drei aromatischen Aminliganden 2,3-, 2,5- und 2,6-Dimethylpyrazin. Dritter und letzter Themenschwerpunkt dieser Arbeit ist die Darstellung von Koordinationspolymeren auf der Basis von paramagnetischer Übergangsmetallkationen und “kleinen“ Anionen. Untersucht wurden Verbindungen mit Übergangsmetallkationen, Thiocyanatanionen und Pyrazin. Die dargestellten Verbindungen wurden mit Hilfe der Einkristallstrukturanalyse identifiziert und ihre physikalischen Eigenschaften umfangreich untersucht.

Preview

Cite

Citation style:

Greve, Jan: Darstellung, Strukturen und Eigenschaften von Koordinationspolymeren auf der Basis von Übergangsmetallen und aromatischen N-Donorliganden. 2004.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export