Bestimmung von topografischen und hydrologischen Parametern im Wattenmeergebietmittels SAR-Interferometrie

Siegmund, Robert

Die vorliegende Arbeit beschreibt die Möglichkeiten der Anwendung flugzeuggestützter Radar Interferometrie im Wattenmeer. Dazu wird ein Verfahren vorgestellt, das es erlaubt, die Topografie trockengefallener Wattflächen und die Fliessgeschwindigkeit auf der Wasseroberfläche simultan zu bestimmen.Ausgehend von den bekannten Techniken der Along und Cross Track Interferometrie wird ein neuer Ansatz entwickelt, der beide Methoden vereinigt. Dazu wird eine neue Theorie zur kombinierten Interferometrie vorgestellt und anhand experimenteller Daten überprüft. Zudem wird erstmals eine umfassende Untersuchung der Anwendung von Radar-interferometrischen Methoden im Wattenmeer durchgeführt, um deren Genauigkeit abzuschätzen. So werden die Ergebnisse mit terrestrisch vermessenen Geländehöhen und Simulationen des hydrodynamischen Modells TRIM-2D verglichen. Als Ergebnis kann man festhalten, dass bei einem optimierten Einsatz der Interferometrie eine Messung der Geländehöhe und der Oberflächengeschwindigkeit in einem hohen Genauigkeitsbereich möglich ist. So erreicht man Werte von 10 cm für die Geländehöhe und 15 cm/s für die Oberflächengeschwindigkeit.

Preview

Quote

Citation style:

Siegmund, Robert: Bestimmung von topografischen und hydrologischen Parametern im Wattenmeergebietmittels SAR-Interferometrie.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export