Entwicklung und Charakterisierung von pharmazeutischen Mikroemulsionen

Hückstädt, Kai

Ziel der vorliegenden Arbeit war es, eine Systematik zu entwickeln, mit der es möglich ist, schnell und umfassend Mikroemulsionen zu entwickeln und zu charakterisieren. Dabei war eine wesentliche Fragestellung die Vorhersagbarkeit für das Entstehen von Mikroemulsionen. Die Untersuchung einfach zu ermittelnder physikalischer Größen in Abhängigkeit vom Mikroemulsionsbereich stand dabei im Mittelpunkt. Methoden wie die Bestimmung der Phaseninversionstemperatur oder der Trübungspunkt der verwendeten Tenside sollten eine Möglichkeit eröffnen, Mikroemulsionen schnell und einfach zu charakterisieren. Zusätzlich wurden die Wärmemengen, die bei der Entstehung einer Mikroemulsion umgesetzt werden, mittels Mikrokalorimetrie erfasst und in Abhängigkeit zum Wasseranteil dargestellt. Als Abschluß wurde die Freigabe des Modellarzneistoffes Diclofenac aus den entwickelten Mikroemulsionen getestet.

Preview

Quote

Citation style:

Hückstädt, Kai: Entwicklung und Charakterisierung von pharmazeutischen Mikroemulsionen.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export