Untersuchung zur Freissetzung kinetischer Energie bei Dissoziationsreaktionen multifunktionaler Systeme

Kulle, Alexandra E.

MALDI erlaubt die Sequenzaufklärung großer Moleküle und ist damit eine wichtige Ionisationsmethode in der Massenspektrometrie. In dieser Arbeit wird das Fragmentierungsverhalten typischer MALDI-Matrices aufgeklärt (Vanillin-, Ferula- und Sinapinsäure). Zu den untersuchten Dissoziationsreaktionen wurden quantenmechanische und kinetische Rechnungen durchgeführt. Schwerpunkt der Arbeit lag auf der Beurteilung der beim unimolekularen Zerfall freigesetzten kinetischen Energie (kinetic energy release). Anhand der experimentellen und theoretischen Daten konnte der Anteil freigesetzter Energie beurteilt werden. Berechnet wurden jeweils die Potentialenergiekurven und Ratenkonstanten des unimolekularern Zerfalls. Neben MALDI-Matrices wurden noch zwei isomere Systeme untersucht, Methoxyacetophenon und Diethylphthalat. Neben der Aufklärung des Fragmentierungsverhalten wurde hierbei der ortho-Effekt mittels Markierungsexperimenten näher untersucht. Im dritten Teil wurden verschiedene Pyrazol-Guanidin-Cluster untersucht. Zu diesen in der Ionenquelle erzeugten Systeme wurden Strukturen und der kinetic energy release bestimmt.

Preview

Quote

Citation style:

Kulle, Alexandra E.: Untersuchung zur Freissetzung kinetischer Energie bei Dissoziationsreaktionen multifunktionaler Systeme.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export