B. H. Brockes, J. A. Fabricius, H. S. Reimarus : Physikotheologie im Norddeutschland des 18. Jahrhunderts zwischen theologischer Erbauung und Wissensvermittlung

Petersen, Henrik

Der Gegenstand dieser Untersuchung ist die physikotheologische Literatur im Deutschland des 18. Jahrhunderts, die exemplarisch anhand der ausführlichen Analyse und des Vergleichs der Texte der drei Hauptvertreter der Physikotheologie in Deutschland Barthold Heinrich Brockes (1680-1747), Johann Albert Fabricius (1668-1736) und Hermann Samuel Reimarus (1694-1768) untersucht wird. Den Ausgangspunkt der Untersuchung bildet die Annahme, daß sich die physikotheologische Literatur als geschichtliches Phänomen vor allem dadurch auszeichnet, daß in ihr Elemente der Erbauungsliteratur und Textelemente, in denen auf detaillierte Weise Wissen über die Natur vermittelt wird, mit der Intention kombiniert werden, aus der zweckmäßigen Ordnung der Natur die Existenz und die Attribute des christlichen Schöpfergottes oder auch nur dessen Eigenschaften zu demonstrieren und so den Leser zu erbauen, das heißt, im Glauben zu bestärken und zu einer tugendhaften Lebensführung anzuregen.

Preview

Quote

Citation style:

Petersen, Henrik: B. H. Brockes, J. A. Fabricius, H. S. Reimarus : Physikotheologie im Norddeutschland des 18. Jahrhunderts zwischen theologischer Erbauung und Wissensvermittlung.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export