Metamorphe Entwicklung des nördlichen und östlichen Randes des Kongo-Kratons in paläoproterozoischer und panafrikanischer Zeit

Loose, Denny

Bei der Kollision von Lithosphärenplatten kann es zur Überprägung von Kratonrändern kommen. Metamorphe Gesteine wie Eklogite und Granulite erlauben es, diese Prozesse zu erkennen. Die vorliegende Dissertation studiert die in paläoproterozoischer und panafrikanischer Zeit abgelaufenen gebirgsbildenden Prozesse am Nord- und Ostrand des Kongo-Kratons. Metamorphe Gesteine aus Kamerun und Uganda werden mit Hilfe petrologischer, geochemischer und geochronologischer Methoden untersucht, um die metamorphe Entwicklung des Randes des Kongo-Kratons zu verstehen.

Preview

Quote

Citation style:

Loose, Denny: Metamorphe Entwicklung des nördlichen und östlichen Randes des Kongo-Kratons in paläoproterozoischer und panafrikanischer Zeit.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export