Charakterisierung sekretorischer Lysosomen aus humanen T- und NK-Zellen

Schmidt, Hendrik

Zytotoxische T-Zellen und natürliche Killerzellen eliminieren entartete oder virusinfizierte Zellen durch gezielte Freisetzung zytotoxischer Effektormoleküle aus sogenannten sekretorischen Lysosomen. In der vorliegenden Arbeit wurde eine Methodik zur Anreicherung intakter Organellen etabliert, die eine genauere Charakterisierung dieses Kompartimentes erlaubte. Mittels zwei-dimensionaler differentieller Gelelektrophorese (2D-DIGE) konnte das luminale Proteom sekretorischer Lysosomen verschiedener zytotoxischer Effektorzellen kartiert und mit einander verglichen werden. Darüber hinaus wurden Untersuchungen zur Reifung der sekretorschen Lysosomen sowie zur subzellulären Verteilung zytotoxischer Effektorproteine durchgeführt, die Hinweise auf unterschiedliche zytotoxische Effektor-Granula ergaben.

Quote

Citation style:

Schmidt, Hendrik: Charakterisierung sekretorischer Lysosomen aus humanen T- und NK-Zellen.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export