Untersuchungen zum Spielverhalten des Gehaubten Kapuziners (Cebus apella) in artifizieller Haltung

Prinz, Johanna

In einer Langzeituntersuchung (2005 – 2008 / Pilotstudie) wurde das Spielverhalten Gehaubter Kapuzineraffen (Cebus apella) an einer Focusgruppe im Zoo Schwerin systematisch untersucht. Das bisher lückenhaft dokumentierte Spiel von Cebus apella wurde durch Aufzeigen des Spielrepertoires, Kategorisierung der Spielelemente (27 Spielkategorien und 52 Varianten) und deren statistische Verifikation neu definiert. Die Ergebnisse legen nahe, dass das Spiel juveniler Kapuziner vor einem gefahrenpräventiven Hintergrund ausgeführt wird und möglicherweise von hoher Bedeutung für die Entwicklung der Bewegungsfähigkeit sowie der intraspezifischen Kommunikation (Mimik) ist. Die Ergebnisse stützen zudem die Annahme, dass „Spiel“ die Stabilität sozialer Bindungen fördert und legen nahe, dass umgekehrt Spielverhalten als Indikator für funktionierende Gruppenmechanismen angesehen werden kann.

Preview

Quote

Citation style:

Prinz, Johanna: Untersuchungen zum Spielverhalten des Gehaubten Kapuziners (Cebus apella) in artifizieller Haltung.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export