Identifizierung von pathogenetisch relevanten Genen bei lymphatischen Neoplasien unter besonderer Berücksichtigung des langen Arms von Chromosom 14

Nagel, Inga

Ausgehend von der Charakterisierung verschiedener Aberrationen des langen Arms von Chromosom 14 bei lymphatischen Neoplasien konnten in der vorliegenden Arbeit mehrere Gene identifiziert werden, die in diesen Erkrankungen von pathogenetischer Bedeutung sein könnten. Dazu zählt das für die katalytische Reverse Transkriptase-Untereinheit der Telomerase kodierende TERT-Gen, welches durch wiederkehrende Translokationen mit Beteiligung der Chromosomenregion 5p15 überexprimiert wird und voraussichtlich zur Immortalisierung der Zellen führt, aber auch das am ARE-Abbau beteiligte ZFP36L1-Gen, der Transkriptionsfaktor SPIB und das für den Zellzyklusregulator Cyclin E1 kodierende CCNE1-Gen.

Preview

Cite

Citation style:

Nagel, Inga: Identifizierung von pathogenetisch relevanten Genen bei lymphatischen Neoplasien unter besonderer Berücksichtigung des langen Arms von Chromosom 14. 2009.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export