Tumorrisiko durch Tissue Engineering

Akay, Izzettin

Das Tumorrisiko durch Tissue Engineering wurde im Tiermodell (Maus) unter Verwendung der für in vitro Gewebeherrstellung favorisierten mesenchymalen Stammzellen (MSC), welche zuvor retroviral mit dem EGFP-Gen transduziert worden waren, untersucht. Tumorwachstum und Metastasenbildung sowie die Migration der MSC wurden makroskopisch und histologisch ermittelt.

Cite

Citation style:

Akay, Izzettin: Tumorrisiko durch Tissue Engineering. 2009.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export