On functional logic programming and its application to testing

Fischer, Sebastian

Die vorliegende Arbeit untersucht die Implementierung logisch-funktionaler Programmierung und deren Anwendung zur automatischen Generierung von Testdaten. Logisch-funktionale Programmierung vereint zwei deklarative Programmierparadigmen, funktionale Programmierung und Logikprogrammierung, in einem einheitlichen Programmiermodell. Es stellt sich heraus, dass diese Kombination zur Spezifikation und automatischen Generierung von Testdaten gut geeignet ist. Motiviert durch die erkannte Verwandtschaft von Testdatengenerierung und logisch-funktionaler Programmierung, stellt die Arbeit einen neuen Ansatz vor, logisch-funktionale Programme in rein funktionalen Programmiersprachen auszudrücken.

Zitieren

Zitierform:

Fischer, Sebastian: On functional logic programming and its application to testing. 2010.

Zitierform konnte nicht geladen werden. Standard Zitierform wird angezeigt.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:Keine Creative Commons Lizenz - Es gilt das deutsche Urhebergesetz (UrhG)Bitte beachten Sie, dass einzelne Bestandteile der Publikation anderweitigen Lizenz- bzw. urheberrechtlichen Bedingungen unterliegen können.

Export