Die Behandlungszufriedenheit von Patienten mit tiefer Hirnstimulation bei Morbus Parkinson

Möller, Bettina

Obwohl die motorischen Effekte der tiefen Hirnstimulation bei M. Parkinson gut belegt sind, gibt es bisher keine Arbeiten zur Behandlungszufriedenheit der Patienten. Anhand von Fragebögen & Interviews wurden 3 entsprechende Studien durchgeführt. Dabei zeigen zufriedene vs. unzufriedene Patienten bei gleicher klinischer Beeinträchtigung postoperativ signifikante Unterschiede in den Bereichen Depression/Apathie, soziale Unterstützung, Bewältigungsstrategien und Erwartungen. Studie II bestätigt bereits präoperativ Unterschiede in der Depression. Anhand von Studie III wurde eine Regressionsgleichung zur Vorhersage der Zufriedenheit erstellt, deren Komponenten, erfüllte Erwartungen, Grad der präoperativen Aufklärung, Alltagsbeeinträchtigung und Nebenwirkungen, 79% der Gesamtvarianz aufklären. Die Daten weisen auf die Bedeutung psychischer/psychosozialer Aspekte für die Behandlungszufriedenheit der Patienten hin und verdeutlichen die Relevanz der Erwartungen im Rahmen der präoperativen Aufklärung.

Quote

Citation style:

Möller, Bettina: Die Behandlungszufriedenheit von Patienten mit tiefer Hirnstimulation bei Morbus Parkinson.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export