Polyphenole aus dem grünen Tee : antitumorale Aktivität von Epigallocatechingallat auf maligne Plasmazellen beim multiplen Myelom

Czekalla, Hanna

Das multiple Myelom ist bis heute eine Erkrankung, die nur in seltenen Fällen heilbar ist. Epigallocatechingallat (EGCG) ist ein Polyphenol aus dem grünen Tee, dem antioxidative, antiinflammatorische und antitumorale Aktivität zugeschrieben werden. Ziel dieser Arbeit war es, die Wirkung von EGCG auf das Wachstum von Myelomzellen zu untersuchen. Dabei zeigte sich eine inhibitorische Wirkung des EGCG mit Beeinflussung des Interleukin-6-(IL-6) -Signalweges bei der IL-6 abhängigen Plasmozytomzelllinie INA-6. Zudem zeigte sich, dass EGCG oxidativen Stress durch Generierung reaktiver Sauerstoffspezies induziert. Von Bedeutung ist der Befund, dass EGCG bereits in niedrigen Konzentrationen die Wirkung des Proteasomeninhibitors Bortezomib aufhebt, einem neuen hochwirksamen Medikament der Myelomtherapie. Die Arbeit bietet die Grundlage zum weiteren Erforschen eines klinischen Einsatzes des EGCG.

Quote

Citation style:

Czekalla, Hanna: Polyphenole aus dem grünen Tee : antitumorale Aktivität von Epigallocatechingallat auf maligne Plasmazellen beim multiplen Myelom.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export