Untersuchung der Genexpression in humanen respiratorischen Zellen nach Stimulation mit Streptococcus pyogenes

Struve, Heike

Im Rahmen dieser Arbeit wurde der mRNS- Expressionsstatus respiratorischer Epithelzellen, die mit Streptococcus pyogenes stimuliert waren, mit Zellen gleicher Art ohne Stimulation mittels einer PCR- basierenden Fingerprint- Methode vergleichend analysiert. Die Untersuchungen sollten Antwort auf die Frage geben, ob durch diesen Stimulus die Expression bestimmter Gene beeinflusst wird. In einer Reihe von RT- PCR- Reaktionen wurde das aktive mRNA- Expressionsprofil der Kontroll- und Versuchszellen analysiert und miteinander verglichen. Dabei wurde ein differentiell exprimiertes Genfragment in den stimulierten Zellen detektiert, das in den Kontrollzellen nicht nachweisber war. Nach Klonierung und Sequenzierung des Genfragmentes ergab der Homologievergleich mit Sequenzen bekannter Gene eine übereinstimmende Homologie mit Sequenzen der humanen HSP90- mRNS. Anschließende Reamplifikations- und Hybridisierungs- Experimente konnten die differentielle Expression dieses Gens in den stimulierten Zellen bestätigen. In Anbetracht der Funktion und Bedeutung der HSPs, die Zellmambran und die verschiedenen subzellulären Organellen gegen biotische und abiotische äußere Einflüsse zu schützen und zu stabilisieren, deuten die hier erzielten Befunde darauf hin, dass die respiratorischen Epithelzellen auf den Kontakt mit Streptococcus pyogenes mit einer verstärkten Expression des HSP90 antworten, um gegenüber diesem Erreger eine Widerstandsfähigkeit zu entwickeln und sich zu schützen.

Cite

Citation style:

Struve, Heike: Untersuchung der Genexpression in humanen respiratorischen Zellen nach Stimulation mit Streptococcus pyogenes. 2010.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export