Kurzintervention zur Raucherentwöhnung in der Zahnarztpraxis - eine Interventionsstudie

Jochens, Christian Erik

Internationale Studien zur Effektivität rauchpräventiver Beratung zeigen, dass diese das Rauchverhalten positiv beeinflussen können. In der vorliegenden Interventionsstudie wurden folgende Fragestellungen untersucht: Inwieweit kann durch eine Kurzintervention in einer Zahnarztpraxis die Motivationsbereitschaft der Patienten, das Rauchen zu reduzieren bzw. ganz einzustellen, gefördert werden? Inwieweit gelingt es den Patienten tatsächlich, die Anzahl gerauchter Zigaretten zu reduzieren, bzw. ganz mit dem Rauchen aufzuhören? Der theoretische Teil befasst sich mit den Themen: Tabakabhängigkeit, Bestandteile des Tabakrauches, allgemeine und orale tabakbedingte Erkrankungen, Interventionsmaßnahmen zur Raucherentwöhnung und theoretische Grundlagen der Beratung (Transtheoretisches Modell der Verhaltensänderung, Motivational Interviewing). Der empirische Teil widmet sich der Konzeption, Umsetzung und Evaluation einer Kurzintervention für rauchende Patienten in einer Zahnarztpraxis. Dabei handelte es sich um eine prospektive Studie im Kontrollgruppendesign mit einer Katamnese von sechs Monaten und 109 Teilnehmern.

Cite

Citation style:

Jochens, Christian: Kurzintervention zur Raucherentwöhnung in der Zahnarztpraxis - eine Interventionsstudie. 2011.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export