Die Funktion von UV-Schutzpigmenten bei Kühle in Arabidopsis thaliana

Schultze, Matthias

UV ist Teil des Sonnenlichts und verursacht in Lebewesen Schäden. Pflanzen sind auf das Sonnenlicht angewiesen und regelmäßig hohen UV-Bestrahlungsstärken ausgesetzt. Zum Schutz vor UV lagern sie in der Epidermis Abschirmpigmente ein. Neben anderen Umweltfaktoren induziert auch Kühle eine Verstärkung der UV-Abschirmung. Ziel war es, die Funktion der kühleabhängigen Abschirmung zu klären und verantwortliche Substanzen zu identifizieren. Die Resultate zeigen, dass die Reparatur von PS II bei 9°C langsamer als bei 21°C erfolgt. Die UV-Empfindlichkeit von PS II nimmt daher bei Kühle zu. Die bei Kühle erhöhte Synthese von UV-Schutzpigmenten in der Epidermis muss als eine Kompensationsreaktion für diese Verlangsamung betrachtet werden. Die Bestimmung der relevanten Substanzen ergab, dass Hydroxyzimtsäuren und Flavonole zur Abschirmung beitragen. Während Hydroxyzimtsäuren konstitutiv einen UV-B-Schutz bewirken, akkumulieren Flavonole in Abhängigkeit zur Bestrahlungsstärke und Temperatur.

Cite

Citation style:

Schultze, Matthias: Die Funktion von UV-Schutzpigmenten bei Kühle in Arabidopsis thaliana. 2011.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export