Einfluss einer diätetischen Gewichtsreduktion auf das viszerale und abdominal-subkutane Fettgewebe und deren Beziehungen zum Taillenumfang und kardiometabolischen Risiko bei prämenopausalen übergewichtigen und adipösen Frauen

Blöcker, Thordis Agnethe

Ziel dieser Arbeit war es, zu ermitteln, wie sich das Verhältnis von viszeralem zu abdominal-subkutanem Fettgewebe vor bzw. nach einer Reduktionsdiät bei übergewichtigen/ adipösen prämenopausalen Probandinnen verändert. Dabei sollte auch untersucht werden, welcher Taillenumfang den Verlust von VAT am besten repräsentiert und ob die Verringerung des abdominal-subkutanen und viszeralen Fettgewebes auch zu einer Verbesserung der kardiometabolischen Risikofaktoren führt. Ziel dieser Arbeit war es darüber hinaus, die unterschiedlichen Referenzpunkte, die international zur Taillenumfangsmessung verwendet werden, hinsichtlich ihrer Beziehung zur Veränderung von viszeralem und abdominal-subkutanem Fettgewebe nach der Gewichtsreduktion zu untersuchen. Der prädiktive Wert der Taillenumfangsmessung ist durch mehrere Studien belegt worden. In der vorliegenden Arbeit wurden Taillenumfangsmessungen an drei verschiedenen Referenzpunkten miteinander verglichen, um zu ermitteln, welcher die Veränderung von abdominal-subkutanem und viszeralem Fettgewebe durch eine Gewichtsreduktion am besten widerspiegelt. Dabei stellte sich heraus, dass der unter dem Rippenbogen gemessene Taillenumfang den Verlust von VAT am besten repräsentiert.

Cite

Citation style:

Blöcker, Thordis: Einfluss einer diätetischen Gewichtsreduktion auf das viszerale und abdominal-subkutane Fettgewebe und deren Beziehungen zum Taillenumfang und kardiometabolischen Risiko bei prämenopausalen übergewichtigen und adipösen Frauen. 2011.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export