Die Malayische Grubenotter, Calloselasma rhodostoma, ihr Gift und dessen Wirkung auf die menschliche Blutgerinnung

von Möllendorff, Christian

Die Malayische Grubenotter, Calloselasma rhodostoma, ihr Gift und dessen Wirkung auf die menschliche Blutgerinnung. L. Béress1; W.G. Forsmann1; C. von Möllendorff2; B. Kallsen2; T. Lammers2; H.D. Bruhn2 1Abteilung für Immunologie: Klinische und Experimentelle Peptidchemie, Medizinische Hochschule Hannover 2 I.Medizinische Klinik, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel Hintergrund: Das Wissen um die Zusammensetzung des Giftes der Malayischen Grubenotter, Calloselasma rhodostoma, und die Wirkung der einzelnen Bestandteile des Giftes auf die menschliche Blutgerinnung sind von Bedeutung für die hämostaseologische Forschung. Methode: Auftrennung des Rohgiftes an Sephadex G-75, Sephadex G-25 fine und SP Sepharose HP mit anschließender Testung der gewonnenen Fraktionen an den menschlichen Blutgerinnungsfaktoren mittels Behring Coagulation System. Ergebnis: Diese Methode gestattet eine vollständige Erfassung aller hämostaseologisch wirksamer Proteinbestandteile des Schlangegiftes. Die isolierten Fraktionen verlängern die PTT, senken den Quick-Wert und wirken hemmend auf die Blutgerinnungsfaktoren. Zusammenfassung: Es konnte ein neues, standardisiertes Verfahren zur vollständigen Auftrennung des Giftes der Calloselasma rhodostoma entwickelt und die breite Wirkung der isolierten Peptide und Proteine auf die plasmatische Blutgerinnung des Menschen nachgewiesen werden.

Quote

Citation style:

von Möllendorff, Christian: Die Malayische Grubenotter, Calloselasma rhodostoma, ihr Gift und dessen Wirkung auf die menschliche Blutgerinnung.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export