FehlertoleranteRegelung der doppeltgespeistenAsynchronmaschine beiSensorfehlern

Rothenhagen, Kai

Ziel der Arbeit ist die Entwicklung einer sensorfehlertoleranten Regelung eines umrichtergeregelten doppeltgespeisten Asynchrongenerators. Die entworfene Regelung erkennt einen auftretenden Fehler, und setzt den Betrieb ohne den fehlerhaften Sensor fort. Zur Fehlererkennung und Isolation für ein breites Spektrum an Fehlerarten stehen Schätzer und Beobachter zur Verfügung. Nach erfolgter Detektion wird ein Isolationsverfahren angewendet. Nach erfolgter Fehlerisolation wird die Regelung des Systems rekonfiguriert, indem ein Regelverfahren ausgewählt wird, dass ohne den fehlerhaften Sensor auskommt. Das beschrieben Verfahren wurde an einem 22 kW-Laborteststand erfolgreich untersucht. Die Erkennung von Sensorfehlern in allen untersuchten Sensoren erfolgt unabhängig vom Betriebspunkt des Systems in der Regel in zwei bis drei Abtastschritten. Der Betrieb der doppelgespeisten Asynchronmaschine ist ohne Unterbrechung möglich.

Cite

Citation style:

Rothenhagen, Kai: FehlertoleranteRegelung der doppeltgespeistenAsynchronmaschine beiSensorfehlern. 2011.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export