Die Rolle der Gliazellen in der funktionalen Expression des antimikrobiellen Peptids LL37/Cathelicidin-Related Antimicrobial Peptide (CRAMP) im zentralen Nervensystem der Ratte

Nicolaeva, Nicoletta

Insgesamt ist die Suche nach neuen Therapieansätzen essentiell, um die Sterblichkeit nach einer Meningitis zu senken und mögliche Folgeschäden zu reduzieren und zu verhindern. Hierbei können Erkenntnisse zu den AP einen wichtigen Beitrag liefern. Das Thema der vorliegenden Arbeit beschäftigt sich deshalb mit der Expression und Funktion der AP im ZNS. Folgende Fragestellungen wurden bearbeitet: • Können im LCS und Serum AP nachgewiesen werden? • Besitzt LCS eine antimikrobielle Aktivität? Sind daran AP beteiligt? • Welchen Anteil besitzen die Gliazellen an der Expression und Sekretion von AP? • Besitzen die Überstände von Gliazellen eine antimikrobielle Aktivität? Sind daran AP beteiligt? • Welche Signaltransduktionswege in den Gliazellen sind an der Expression der AP beteiligt?

Cite

Citation style:

Nicolaeva, Nicoletta: Die Rolle der Gliazellen in der funktionalen Expression des antimikrobiellen Peptids LL37/Cathelicidin-Related Antimicrobial Peptide (CRAMP) im zentralen Nervensystem der Ratte. 2013.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export