Humane Papillomvirus-Infektion in Kopf- und Halskarzinomen: die Rolle der Antileukoproteinase „Secretory Leukocyte Protease Inhibitor“ (SLPI)

Hebebrand, Lena Charlotte

Es ist in der vorliegenden Promotionsarbeit untersucht worden, ob ein Zusammenhang zwischen dem HPV-Infektionsstatus und der SLPI-Expression in Kopf- und Halskarzinomen besteht; eine mögliche Verbindung zur Metastasierung in die Halslymphknoten wurde analysiert. Es wurde zusätzlich Mukosa von Patienten mit nicht malignen Erkrankungen aus dem Kopf-Hals-Bereich auf den SLPI-Expressionsgrad untersucht und diese Ergebnisse mit dem Tabakkonsum der Patienten korreliert.

Zitieren

Zitierform:

Hebebrand, Lena: Humane Papillomvirus-Infektion in Kopf- und Halskarzinomen: die Rolle der Antileukoproteinase „Secretory Leukocyte Protease Inhibitor“ (SLPI). 2013.

Zitierform konnte nicht geladen werden. Standard Zitierform wird angezeigt.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:Keine Creative Commons Lizenz - Es gilt das deutsche Urhebergesetz (UrhG)Bitte beachten Sie, dass einzelne Bestandteile der Publikation anderweitigen Lizenz- bzw. urheberrechtlichen Bedingungen unterliegen können.

Export