Molekulargenetische Untersuchungen zur klonalen Evolution epigenetischer und genetischer Veränderungen bei t(14;18) positiven Follikulären Lymphomen

Haake, Andrea

Follikuläre Lymphome (FL) sind die zweithäufigsten B-Zell-Lymphome in der westlichen Welt. Charakteristisch für FL ist die Translokation t(14;18), von der angenommen wird, dass sie bereits in der frühen Phase der B-Zell-Entwicklung im Knochenmark entsteht. Diese Translokation findet man nicht nur bei Lymphomen, sie ist auch bei ca. 25% gesunder Individuen nachweisbar. Die genauen Mechanismen der Tumorevolution bei FL sind noch weitgehend unbekannt. Das Ziel dieser Arbeit war die Charakterisierung epigenetischer und genetischer Veränderungen, sowie die Bestimmung phylogentischer Beziehungen zwischen Initial- und Rezidivtumoren in der Evolution t(14;18) positiver FL.

Follicular lymphoma (FL) is the second most common B-cell-lymphoma in the western countries. A characteristic hallmark of FL is the translocation t(14;18), suppose to occure at an early B-cell developmental stage in the bone marrow. This translocation is not unique to lymphoma but is also seen in up to 25% of healthy individuals. The exact mechanisms leading to tumour progression in FL are still largely unknown. Therefor the aim of this study was to characterise epigenetic and genetic changes and to identify the phylogenetic relationships between initial and relapse tumour sampples in the progress of evolution of t(14;18) positive FL.

Cite

Citation style:

Haake, Andrea: Molekulargenetische Untersuchungen zur klonalen Evolution epigenetischer und genetischer Veränderungen bei t(14;18) positiven Follikulären Lymphomen. 2013.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export