Kontraktualismus - eine Option für die Pädagogik? : Eine Untersuchung der präsuppositionalen Strukturen zur Klärung der Leistungsfähigkeit des Kontraktmodells als Legitimation pädagogischen Handelns

Petersen, Johannes Peter

Die Arbeit behandelt den Kontrakt in der Pädagogik und in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern. Thema ist der Vertrag im schulischen Alltag wie auch beispielsweise in der Jugendhilfe und in der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung. Die zentrale Frage ist, inwieweit Kontrakte geeignet und hilfreich sind, pädagogisches Handeln gegenüber Kontraktpartnern und gegenüber Dritten zu rechtfertigen. In einem ersten Arbeitsschritt wird die Fragestellung im Rahmen des pädagogischen Alltags sowie mit Ausblick auf ihre theoretische Fundierung erläutert, gefolgt von der Beschreibung der theoretischen und methodischen Grundlagen, auf denen die Untersuchung durchgeführt wird. Untersuchungsschwerpunkte sind der Kontrakt selbst und die vertraglichen Verpflichtungsverfahren und der kommunikativen Präsuppositionen des Kontrakthandelns.

Cite

Citation style:

Petersen, Johannes: Kontraktualismus - eine Option für die Pädagogik?. Eine Untersuchung der präsuppositionalen Strukturen zur Klärung der Leistungsfähigkeit des Kontraktmodells als Legitimation pädagogischen Handelns. 2013.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export